diese Seite drucken

Filmkurs der SCO am Set mit Dani Levy

Der Filmkurs der SCO (unter der Leitung von Frau Strehlow & Frau Hoppe) konnte am letzten Donnerstag (22.11.12) echt Setluft schnuppern: der renommierte Regisseur Daniel Levy (Alles auf Zucker) und die Produktionsfirma X Filme (Goodbye Lenin) suchten eine Schülergruppe für eine Szeneeines kurzen Fernseh- bzw. Kinospots im Rahmen  im Rahmen der Kampagne „Kein Raum für Missbrauch“, die von der Bundesregierung in Auftrag gegeben wurde.
 
In den beiden Spots werden im Schnelldurchlauf jeweils ein Mädchen und ein Junge beim Aufwachsen in verschiedenen sozialen Räumen begleitet. Innerhalb von 30 Sekunden beobachtet der Zuschauer ganz kurze alltägliche und darum so wichtige Momentaufnahmen in der Familie (Geburtstag, Brettspiel), in der Kita (Kind schaukelt, spielt mit anderen Kindern), in der Schule (Pausenhof, Unterrichtssituation) sowie in Vereinen, der Kirche etc. Es werden dabei bewusst keinerlei Missbrauchsszenen oder Ähnliches inszeniert, sondern einfach nur die vielen, täglichen Lebenswelten von Heranwachsenden im Schnelldurchlauf gezeigt.
 
   
 
Unsere SchülerInnen spielten eine Situation in einem Jugendcamp nach, wobei sich die Mädchen gegen die Jungen im Tauziehen maßen. Das war vor allem lustig, da die Mädchen das Tau immer wieder loslassen mussten, so dass die Jungs hinfielen. Aber es war auch anstrengend für die Hände, viele fanden danach „Erinnerungen“ an das Tau an ihren Handflächen.  
 
Alles in allem war es interessant etwas Setluft zu schnuppern und wir sind gespannt auf die fertigen Spots!
Bis dahin arbeiten wir fleißig an unseren eigenen Kurzfilmen weiter, damit wir nächstes Jahr unser eigenes SCO-Filmfestival starten können!